Westboro Baptist Church: Amoklauf an US-Grundschule Strafe für ‚Schwuchtel Ehe‘

Die ‚Westboro Baptist Church‘ aus Topeka, US-Bundesstaat Arkansas, ist eine der homophobsten und radikalsten religiösen Gruppierungen in den USA, die regelmäßig mit Hetze auf sich aufmerksam macht. Nach regelmäßigen ‚Danksagungen‘ an Gott für Natukatastrophen, gefallene US-SoldatInnen wegen der schrittweisen Gleichstellung von Lesben und Schwulen, hetzen die Fundamentalisten nun erneut. Anlass ist der Massenmord eines Amokläufers in der Kleinstadt Newtown, im US-Bundesstaat Connecticut. Für die Radikalchristen schickte ‚Gott den Schützen‘.

Die radikale Glaubensgruppierung “Westboro Baptist Church”  rund um Fred Phelps betreibt zahlreiche Webseiten, wo Homosexuelle als Schwuchteln beschimpft werden und Gott für gefallene US-SoldatInnen gedankt, Begräbnisse gestört werden und gegen Lesben und Schwule auf übelste Art und Weise gehetzt wird. Selbst die offizielle Homepage ist unter der Domain “GodHatesFags.com” registriert.

Erst im Oktober erklärte Jonathan Phelps in einem Interview, Sohn von Gründer Fred Phelps, dass er an den biblischen Auftrag glaube, der besage, dass Homosexuelle zu Tode gebracht werden müssten (thinkoutsideyourbox.net berichtete). Die religiösen Hassprediger der “Westboro Baptist Church” rund um Fred Phelps werden vom “Southern Poverty Law Center” als eine “aktive Anti-Homosexuellen Hassgruppe” geführt.

Westboro Baptist Church „dankt“ Gott für Massenmord an US-Grundschule

Die ganzen USA stehen nach dem Massenmord eines Amokläufers an einer Grundschule in der Kleinstadt Newtown im US-Ostküstenbundesstaat Connecticut unter Schock. Für die „Westboro Baptist Church“ dagegen ist der Amoklauf und Massenmord an 26 unschuldigen Menschen, darunter 20 Kinder unter sieben Jahren, ein „Dank“.

Sie danken dem Amokschützen, dass er erneut die Strafe Gottes über die USA gebracht habe, da diese vom Glauben und der Bibel abfallen.

Das größte Übel für die homophoben Hassprediger aus Topeka ist, dass im US-Bundesstaat Connecticut gleichgeschlechtliche Paare seit dem Jahr 2008 die Möglichkeit der Eheschließung haben.

Strafe für „Schwuchtel Ehe“

So wird auf der offiziellen Homepage der „Westboro Baptist Church“ dem Schützen gedankt und erklärt, dass dieser von Gott geschickt wurde.

Der Amoklauf sei beispielsweise die Strafe für die „Schwuchtel Ehe“. So heißt es:

„Gott sandte den Schützen nach Newtown, Ct. Soll dort Böses in der Stadt sein und Gott hat nichts getan? Amos 3:6. Er bestraft euch für eure Sünden gegen ihn (z.B. Schwuchtel Ehe).“

Auf Twitter ließen die Phelps-Familienmitglieder ebenfalls ihrem Hass freien Lauf. Fred Phelps Junior, Sohn des „Kirchengründers“ twitterte:

„Schöne Arbeit eines zornigen Gottes, der Wisconsin angewiesen hatte, die dreckigen Hände seines Volkes von der WBC fern zu halten.“

Gründer und oberster Hetzer der Westboro Baptist Church erklärte ebenfalls auf Twitter:

„Das ist die Botschaft, die diese üble Nation und die Welt brauchen: dass Gott der Allmächtige auf dem Vormarsch ist und nichts wird ihn stoppen.“

WBC will Begräbnisse der Opfer stören

Während die Angehören mit einem traurigen Verlust fertig  und viele Familien ihre Kinder beerdigen müssen, plant die Hassgruppierungen den nächsten „Anschlag“ auf die Angehörigen. So will die „Westboro Baptist Church“ die Begräbnisse der Opfer des Massenmordes stören.

Shirley Phelps-Roper, Tochter und Anwältin von Kirchengründer Fred Phelps, erklärte auf Twitter:

„Westboro wird vor der Sandy Hook Elementary School demonstrieren, um  zur Ehre seiner Arbeit Gottes Lob zu singen und der Ausführung seines Urteils zu danken.“

Nachdem in den USA trotz aller Radikalität die Aussagen der „Westboro Baptist Church“ unter dem Deckmantel der Redefreiheit erfolgen, kann gegen diese menschenverachtende Hetze der Phelps-Familie strafrechtlich nichts unternommen werden.

UPDATE 16.12.2012 21:20 Uhr: GodHatesFags.com von Anonymous gehacked

Nach den untragbaren Äußerungen der Westboro Baptist Church und der Ankündigung am Schauplatz für den Massenmord an unschuldigen Menschen zu demonstrieren, wurde die Homepage der Fundamentalglaubensgemeinschaft von den Aktivisten von „Anonymous“ gehackt.

Hier die Message auf vimeo.com:

(Bild: Screenshot godhatesfags.com)
Anzeige
6 Comments
  1. […] sieben Jahren und bezeichneten diese Tat als Strafe Gottes für den Glaubensabfall von der Bibel (thinkoutsideyourbox.net berichtete). So hieß es auf der offiziellen Homepage der “Westboro Baptist Church”, dass der Schütze […]

  2. […] Westboro Baptist Church: Amoklauf an US-Grundschule Strafe für ‘Schwuchtel Ehe’ […]

  3. […] bezeichneten für die “Schwuchtel-Ehe” bezeichneten und den Attentäter lobten (thinkoutsideyourbox.net berichtete). Auch wollten die FundamentalistInnen bei Begräbnissen der getöteten Kinder und vor der Schule […]

  4. […] in Newtown (Connecticut) als “Strafe Gottes für die Schwuchtel-Ehe” bezeichnete (thinkoutsideyourbox.net berichtete) und ebenfalls die Begräbnisse der Opfer stören wollte (thinkoutsideyourbox.net berichtete), hat […]

  5. […] im US-Bundesstaat Connecticut ein Amokschütze in einer Grundschule einen Massenmord veranstaltete (thinkoutsideyourbox.net berichtete). Eine Störung der Begräbnisse der Opfer konnte jedoch die Bevölkerung erfolgreich verhindern […]

  6. […] zur Stelle und “dankten Gott‘ für die Strafe wegen der Schwuchtel-Ehe” (thinkoutsideyourbox.net berichtete). Auch wollten die religiösen FanatikerInnen die Begräbnisse der Opfer stören, was jedoch von […]

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.