Video: Homophobe Gleichstellungsgegner stören French Open Finale

Am Sonntag stieg in Roland Garros in Paris das Finale der French Open mit den beiden Finalisten Rafael Nadal und David Ferrer. Vor und während dem Finale der beiden Spanier kam es zu Protesten von Gleichstellungsgegnern auf dem Gelände von Roland Garros. Im zweiten Satz stürmte ein Gegner der Ehe-Öffnung für Lesben und Schwule mit einem bengalischen Feuer den Platz. Schon davor störten auf den Rängen Gleichstellungsgegner die Partei mit Rufen und Plakaten.

Rafael Nadal hat zum achten Mal die French Open und damit den wichtigsten Titel auf Sand gewonnen. Sein Kontrahent, David Ferrer, verlor glatt in drei Sätzen mit 6:3,6:2,6:3. Die beiden Spanier kommen aus einem Land, wo die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare bereits geöffnet wurde.

Frankreich hat diesen Schritt vor wenigen Wochen gesetzt (thinkoutsideyourbox.net berichtete), doch die Gegner der „Ehe für alle“ können nicht akzeptieren, dass alle BürgerInnen unabhängig der sexuellen Orientierung die gleichen Rechte und Pflichten verdienen. Sie demonstrieren weiter (thinkoutsideyourbox.net berichtete), obwohl selbst der Verfassungsrat das Gesetz abgesegnet hat (thinkoutsideyourbox.net berichtete).

Maskierter Gleichstellungsgegner stürmt Platz

Nun haben die GleichstellungsgegnerInnen, die offen Homophobie propagieren, den Protest selbst auf den Tennisplatz einer internationalen Veranstaltung getragen. Im zweiten Satz tauchten inter den Spielerbänken zwei Aktivisten ohne T-Shirt auf.

Einer der beiden Männer, der eine Make auf seinem Gesicht trug, stürmte mit einem bengalischen Feuer den Platz und sorgte bei Rafael Nadal, wie Videos zeigen, für Sekunden des Schreckens. Der Platzstürmer wurde von den Sicherheitskräften überwältigt und beide Aktivisten der Polizei übergeben.

Schon zuvor hatten auf den Rängen Gleichstellungsgegner mit Plakaten für Aufregung und eine Störung des Finales gesorgt, als sie mit Plakaten den Rücktritt von Präsident Francois Hollande forderten und gegen die erfolgte Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule protestieren. Auf den Plakaten, die in englischer und französcher Sprache waren, stand, wie die Nachrichtenagentur „Reuters“ berichtet, unter anderem:

„Hilfe! Frankreich trampelt auf den Rechten der Kinder!“

Weitere sechs T-Shirt-lose Aktivisten erklommen das angrenzende Tennisstadion „Suzanne Lenglen“ und entrollten ein Banner, auf dem der Rücktritt von Hollande gefordert wurde. Auch sie wurden von den Sicherheitskräften der Polizei übergeben.

(Screenshot/Video: YouTube.com/louis lercier)
Anzeige
3 Comments
  1. Reisegutschein says

    Echt krass wie sich einige Leute verhalten und keinen Respekt gegenüber Sport und Sportler verspüren.

  2. Reisegutschein says

    Ein schwachsinniger Artikel, der versucht, Dreckiges zu rechtfertigen.

  3. Reisegutschein says

    Menschen, die für das Richtige eintreten, werden hier als pervers hingestellt. Die Wahrheit ist genau umgekehrt.

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.