Video: Australien-Premier Rudd antwortet Pastor: ‚Wenn Sie denken, Homosexualität ist unnatürlich, kann ich Ihnen nicht zustimmen.‘

Am 7. September wählt Australien ein neues Parlament. Zur Wahl stehen der derzeit amtierende Premierminister der regierenden ‘Labor’, Kevin Rudd, sowie sein größter Herausforderer von der ‘Liberal Party of Australia’, Tony Abbott. Bereits im August hat Rudd die Öffnung der Ehe versprochen und nun hat er einem Pastor, der Homosexualität für falsch erklärte, bei einer TV-Sendung deutlich widersprochen.

Anders als die Vorgängerin als Premierministerin und Vorsitzende der „Labor“-Partei, Julia Gillard, sowie seinem größten Herausforderer und in Umfragen knapp führenden Tony Abbott, die sich beide gegen das Eherecht für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen haben, unterstützt Kevin Rudd die Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule. Im August hat er dies für den Fall seiner Wiederwahl versprochen – innerhalb von 100 Tagen (thinkoutsideyourbox.net berichtete).

Q&A: Rudd widerspricht Pastor zu Eherecht

Kevin Rudd ist streng gläubiger Christ und führer hat auch er das Eherecht für Lesben und Schwule abgelehnt, doch hat er erklärt, in einem langen Prozess der Selbstreflexion erkannt zu haben, dass alle Menschen – unabhängig der sexuellen Orientierung – das Eherecht verdienen, da es um Liebe, Verantwortung und Gleichheit geht.

In einer TV-Sendung wurde Rudd von einem Pastor bezüglich dem Eherecht für gleichgeschlechtliche Paare gefragt, wo der Pastor erklärte, dass aufgrund seiner Haltung zur Ehe-Öffnung der Großteil seiner Gemeinde ihn nicht wählen kann. Die Antwort von Kevin Rudd hat den Pastor scheinbar völlig überrascht, bewies er doch, wie haltlos die Argumentation von religiösen GleichstellungsgegnerInnen ist.

Kevin Rudd weiß auch die überwiegende Mehrheit der australischen Bevölkerung hinter sich. So befürworten rund zwei Drittel der Bevölkerung die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. In der Altersgruppe der 18 bis 24-jährigen sind es sogar über 80 %.

(Screenshot/Video: YouTube/Kevin Rudd)
Anzeige
1 Comment
  1. […] Video: Australien-Premier Rudd antwortet Pastor: ‘Wenn Sie denken, Homosexualität ist unnatü… — Am 7. September wählt Australien ein neues Parlament. Zur Wahl… […]

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.