Veranstaltungstipp: ‚Miss Brauchtum. Die Terpentinen stöckeln in den Osten.‘

Ab in die tiefste, grandioseste Provinz? Aber bitte im Fummel! – Eine Uraufführung der besonderen Art findet demnächst im Rahmen des freien Theaterfestivals Innsbruck/Tirol in der „Bäckerei“ statt. Das Stück lädt im Stil eines Roadmovies zum Mitfahren und Mitfiebern ein. Die schrillen Kunstfiguren der „Terpentinen“ werden auf ihrer Überlandfahrt Richtung Osten mit dem Thema Brauchtum konfrontiert.

Für eine der erfolgreichsten Produktionen des letzten „freien Theaterfestivals“ gibt es diesen November eine Fortsetzung. Auch heuer zeichnet Wolfgang Jäger (Arbeiten mit Petra-Alexandra Pippan, Tris u.a.) für die Regie des Stücks „Miss Brauchtum. Die Terpentinen stöckeln in den Osten“ verantwortlich. Sein Konzept, die lokale Subkultur der Travestie auf eine Theaterbühne zu bringen, scheint gerade beim Festival-Thema „Provinz“ besonders vielversprechend zu werden.

Der Inhalt: Nach langer Pause finden die vier schrillen Show-Ladies endlich wieder zusammen und brechen in einem klapprigen Bus samt Fahrer und wahnwitzigem Navi Richtung Osten zur „Wahl der Miss Brauchtum“ auf. Das Zusammensein der ungleichen Truppe auf engstem Raum wird für alle zur Grenzerfahrung. Die Reise gerät zu einer Achterbahnfahrt zwischen Traditionslosigkeit und Brauchtumssuche, zwischen Gestaltungslust und Ges(ch)ichtsverlust. Erst in der fremden Umgebung des Ostens erkennen die Terpentinen, dass jede von ihnen ihre je eigene Geschichte ausgraben muss, bevor sie „ihre“ Tradition weitergeben können.

Wer Dirndl mit Brusthaaren oder Lippenstift mit Bassstimme kombiniert und dabei von Brauchtum spricht, der betritt immer noch eine Tabuzone. Das provoziert und fährt ab.“, so Regisseur Jäger. Das bewährte Autorenteam „zwei zu dritt“ (Bernhard Falch, Wolfgang Jäger und Olaf Sailer) hat auch diesmal wieder dieses tragikomische Stück in einem interaktiven Prozess mit den Schauspielern entwickelt.

Wortwitz und Slapstick, montierte Filmsequenzen und skurrile Überzeichnungen garantieren einen rasant verlaufenden, abwechslungsreichen und amüsanten Theaterabend.

Die Uraufführung erfolgt am Mittwoch, dem 12. November, um 20 Uhr in der „Bäckerei“, Dreiheiligenstraße 21a, 6020 Innsbruck. Weitere Aufführungen finden am Do 13./Fr 14./Sa 15./So 16./Di 25./Mi 26./Do 27./Fr 28./Sa 29. November jeweils um 20 Uhr statt. Karten kosten 15 € / 12 € und sind im Vorverkauf im Dom Café, Pfarrgasse 3, 6020 Innsbruck, erhältlich. Reservierungen unter 0681-81334893.

Link: Die Terpentinen

Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.