„Straight“: Neues Magazin für Lesben wirbt mit Angela Merkel

Am 22. Juli startet in Deutschland das Magazin „Straight“, ein Magazin für Frauen, die Frauen lieben des Berliner Start-Up-Verlags „Tchakabum“. Das neue Magazin, das ab 22. Juli im Handel erhältlich sein wird, wirbt mit Angela Merkel, die sich ja erst kürzlich wieder gegen die Ehe-Öffnung ausgesprochen hat.

Das neue Magazin „Straight“ will sich an Frauen wenden, die Frauen lieben und tritt damit in Konkurrenz zum bislang einzigen in Deutschland an lesbische und bisexuelle Frauen adressierte Magazin „L-Mag“.

Magazin für Frauen, die Frauen lieben – fernab von Stereotypen

Herausgeberin von „Straight“ ist Felicia Mutterer, die die Idee zu dem Magazin bereits vor 5 Jahren hatte. Das Projekt setzt sie nun gemeinsam mit Eva Werle und Sven Markschläger sowie einem Kreativteam um. Dazu zählen die Fotografin Nadine Lambertz, Andreas Pietsch (Grafik Designer) und die Künstlerin Jasmin Acar.

Mutterer gegenüber dem Medien-Portal „Meedia„:

„Während der Zeitschriften-Markt ein breites Angebot für Schwule bereithält, gibt es in Deutschland gerade mal ein einziges klar positioniertes Print-Magazin für die Zielgruppe der ca. zwei Millionen lesbischen und queeren Frauen.“

„Straight“ wird Liebes-, Sex- und Beziehungsgeschichten sowie aus dem Alltag aufgreifen und die lesbische Community beleuchten und Mode- und Beautystrecken geben. Dabei will das Magazin eine Plattform für frauenliebende Frauen werden und die vielfältigen Lebensmodelle zeigen.

„Straight zeigt, wie wenig stereotyp Frauen sind. Mit dem Magazin wollen wir Rollenbilder schaffen, mit dem sich frauenliebende Frauen – auch die bislang weniger sichtbaren – identifizieren können.“

In der Titelgeschichte der ersten Ausgabe – „Kein Bock auf Stigma – lesbische Frauen am Arbeitsplatz“ – wird das Thema Sexualität am Arbeitsplatz behandelt. Weitere Themen sind ein Interview mit einem Samenspender, der Frauenpaaren den Kinderwunsch erfüllt und wie seine Gefühle dazu sind.

„Straight“ wirbt mit Angela Merkel-Double

Auch wird die „Ehe für alle“ in der ersten Auflage des Magazins thematisiert werden. Passend dazu wirbt das Magazin in einem Spot mit Angela Merkel, bzw. mit einem Double der deutschen Bundeskanzlerin.

Im Spot ist „Angela Merkel“ in einem Zimmer zu sehen, während aus dem Off Radio-Nachrichten laufen, bei dem über die große Zustimmung zur Ehe-Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland berichtet wird (thinkoutsideyourbox.net berichtete), während die deutsche Kanzlerin dies noch immer verhindert (thinkoutsideyourbox.net berichtete) und sich darauf ausredet, dass die Gesellschaft nicht bereit wäre, was schlicht nicht stimmt.

Schließlich nähert sich von hinten eine weitere Frau, die die Kanzlerin in die Arme schließt. Im Titel des Spots wird auch noch auf die Rolle Merkels während der Griechenland-Krise hingewiesen, wo sich durch die starre Haltung der deutschen Regierung Feindbilder ergeben haben.

Das erste Ausgabe von „Straight“ erscheint am 22. Juli 2015 mit einer Auflage von 15.000 Exemplaren bundesweit im ausgewählten Handel. Der Preis für 114 Seiten liegt bei 4,90 Euro. Das Heft soll ab kommendem Jahr sechs Mal erscheinen. Für 2015 ist noch eine weitere Ausgabe geplant.

Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.