Spot: Christen weinen wegen Diskriminierung durch Ehe-Öffnung für LGBT

In den USA wurde durch ein historisches Urteil des US Supreme Court die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet, doch FundamentalchristInnen können dies weiter nicht akzeptieren und sprechen nun von Diskriminierung ihrer religiösen Gefühle. In einem albernen Spot weinen FundamentalchristInnen nun deswegen.

Das Urteil der US-HöchstrichterInnen hatte weltweite Bedeutung, da sie das Verbot der Ehe für gleichgeschlcehtliche Paare für diskriminierend, da der US-Verfassung widersprechend, aufgehoben haben (thinkoutsideyourbox.net berichtete).

DiskriminiererInnen fühlen sich diskriminiert

Anstatt zu akzeptieren, dass für die Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren im 21. Jahrhundert kein Platz mehr ist, poltern GleichstellungsgegnerInnen mit immer haltloseren Argumenten gegen die Ehe-Öffnung, nicht nur in den USA, auch in Österreich beispielsweise.

In den USA argumentieren nun FundamentalchristInnen damit, dass sie sich durch die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in ihrem Glauben diskriminiert fühlen. Die DiskriminierterInnen fühlen sich diskriminiert. #facepalm

In einem Spot, welcher auf YouTube bereits über 1,4 Millionen Mal angeklickt wurde, haben GleichstellungsgegnerInen von „CatholicVote“ nun dargelegt, dass sie sich verletzt fühlen. Das Motto scheint zu sein: „Ich habe nichts gegen Schwule, aber…“ bzw. Weinen gegen die Gleichstellung.

Die FundamentalchristInnen hinter „ChatolicVote“ dürften übrigens wenig erfreut sein, dass laut jüngsten Umfragen gläubige ChristInnen deutlich liberaler bei der Frage der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare eingestellt sind, als sich diese Fundis es sich wünschen würden.

Parodie veralbert FundamentalchristInnen

Auf dieses lächerliche Video kam selbstverständlich prompt eine Parodie – eine sehr gelungene. Das Video wurde mittlerweile über 500.000 auf YouTube angesehen.

Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.