Protest gegen Homophobie: Google Doodle zu Sotschi-Eröffnung in Regenbogenfarben

Der Suchmaschinengigant Google hat anlässlich der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sotschi auf der Startseite ein Goodle veröffentlicht, das die Grundwerte der olympischen Charte nennt. Als sichtbaren Protest gegen die homophobe Gesetzgebung in Russland ist das Google Doodle in den Farben des Regenbogens gestaltet.

Die umstrittenen Olympischen Winterspiele in Sotschi in Russland, die am 7. Februar eröffent werden, nahm Google zum Anlass, um mit einem „Doodle“ auf der Startseite der Suchmaschine gegen die homophobe Gesetzgebung zu protestieren.

Google Doole zu Olympia in Farben des Regenbogens

Seit Monaten wird Russland für das Anti-Homosexuellen-Gesetz weltweit heftig kritisert, da es das öffentliche (positive) Sprechen über Homosexualität (vor Minderjährigen) unter Strafe stellt. Es sorgt für ein Klima des Hasses und Intoleranz gegen Lesben, Schwule und Transgender-Personen, wie Videos und Berichte belegen.

Google setzt ein weltweit sichtbares Zeichen für Menschenrechte und gegen Homophobie in Russland, indem es auf der Startseite ein „Google Doodle“ in den Farben des Regenbogens – dem Symbol der LGBT-Bewegung – paltziert hat.

Unter dem Doodle steht in der jeweiligen Landessprache ein Auszug der „Olympischen Charta“:

„Die Ausübung von Sport ist ein Menschenrecht. Im Sinne des olympischen Gedankens muss jeder Mensch die Möglichkeit zur Ausübung von Sport ohne Diskriminierung jeglicher Art haben. Dies erfordert gegenseitiges Verstehen im Geist von Freundschaft, Solidarität und Fairplay.“

Das aktuelle Doodle ist auch auf der russischen Google-Startseite „Google.ru“ zu sehen, womit Google im Grunde gegen das Anti-Homosexuellen-Gesetz verstößt, da das sichtbare Tragen von Symbolen der LGBT-Bewegung ebenfalls bestraft werden kann.

(Bild: Screenshot google.at)
Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.