Podiumsdiskussion zum Thema Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der LGBTIQ-Community

Podiumsdiskussion im Rahmen der Dritten queeren migrantischen Filmtage zum Thema Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der LGBTTIQ-Community, mit: Gerd Picher (AIDS Hilfe Wien), Gorji Marzban (ORQOA), Mariam Vedadinejad (Queer Amnesty) und Dina Malandi (ZARA). Moderation: Muhamed Mesic (MiGaY).

Worum geht es dieses Mal?

Abstract der ersten Diskussionsrunde:

Von Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung haben die meisten Menschen einen Begriff. Die Schnittpunkte sozialer Ausgrenzungen sind im ersten Moment oft nicht klar ersichtlich und werden erst bei genauerem Hinsehen deutlich. In der Mehrheitsgesellschaft Österreichs gibt es Vorurteile, Klischees und im Zuge dessen auch Diskriminierungen, aufgrund verschiedener sozialer Faktoren.Doch wie sieht es eigentlich in unserer eigenen so genannten Community aus? Wie stehen wir in der LGBTIQ-Gemeinschaft zu Rassismen und welche Erfahrungen und Lösungsansätze haben wir?

This time:

Anschließend an diese Themenschwerpunkte von rassistischen Erfahrungen innerhalb der Community und wie damit umgegangen wird bzw. möglichen Lösungsansätzen, wollen wir hier auch ein aktive Vernetzungsarbeit starten. Wie wir in Zukunft tatsächlich – also praktisch und nicht nur theoretisch – Ansätze finden können, damit wir in der Community das Phänomen Rassismus und Ausgrenzung aufgrund bestimmter sozialer Marker verringern können.

Was: Podiumsdiskussion zum Thema Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der LGBTIQ-Community
Wann: 11. November 2014, 19:00 Uhr
Wo: Schikaneder, Margaretenstraße 22-24, 1040 Vienna, Austria
Eintritt ffrei
Facebook-Event

Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.