Pink: Es ist keine Homo-Ehe. Es ist einfach eine Ehe.

Der US-amerikanische Popstar Pink war zu Gast bei ‚GaydarRadio’s Breakfast‘-Show von und mit Neil Sexton and Debbie Ryan. Im Interview machte Pink deutlich, dass sie die Hoffnung hat, dass bald alle Menschen – unabhängig ihrer sexuellen Orientierung oder Identität – das Recht haben, den/die Partner/in zu heiraten, den/die er/sie möchte. Auch bekundete ihr Unverständnis, dass häufig von einer ‚Homo-Ehe‘ gesprochen wird, das in ihren Augen schlicht falsch ist. 

In dem Interview machte Sängerin und Songschreiberin Pink, die bürgerlich Alecia Beth Moore heißt, klar, dass sie auf eine weitere Amtszeit von Barack Obama hofft, auch wenn sie mit ihm nicht gänzlich zufrieden sei. Er solle in ihren Augen mehr Ecken und Kanten zeigen, denn er kann nicht für Alles und JedeN stehen.

Wohl hofft sie auch auf einen Sieg von Barack Obama am 6. November 2012 gegen Herausforderer Mitt Romney, weil sich der Amtsinhaber und seine Demokraten im Gegensatz zu Romney und den Republikanern zuletzt klar für mehr LGBT-Rechte ausgesprochen hat (thinkoutsideyourbox.net berichtete). Letzterer hat gar der „Hassgruppierung“ „Family Research Council“ für deren Kampf gegen Homosexuellen-Rechte gedankt (thinkoutsideyourbox.net berichtete).

Pink: Es ist keine Homo-Hochzeit. Es ist einfach eine Hochzeit.

In dem Interview äußerte sich Pink laut „PinkNews“ darüber befremdlich, dass viele Menschen über ihre Sexualität definiert werden. und häufig immer von einer „Homo-Ehe“ oder „Homo-Hochzeit“ gesprochen werde, dabei geht es letztlich „nur um die Ehe“, die zwei Personen eingehen möchten, die sich lieben:

„I denke, es wird der beste Tag sein, wenn wir nicht länger über Homosexualität oder Heterosexualität diskutieren. Es ist keine „Homo-Hochzeit. Es ist einfach eine Hochzeit. Es ist keine Homo-Ehe. Es ist einfach eine Ehe.“

Doch Pink geht auch noch weiter. Es stört sie, dass Menschen ständig nach ihren Diversitätsmerkmalen beurteilen werden, anstatt zu sagen,  es ist ein Mensch. So fuhr sie im Interview fort:

„Es ist nicht ein schwarzer Mann oder eine weiße Frau. Es ist nur ein Mann und eine Frau oder ein Mensch und ein Mensch. Ich möchte dorthin kommen.“

Pink wird nachgesagt, dass sie – ähnlich zu Lady Gaga – viele homosexuelle Fans hat. Angesprochen darauf erklärte der US-Star:

„Es gibt immer diese KünstlerInnen, die homosexuell sind, aber aus der heterosexuellen Perspektive schreiben und das habe ich nie wirklich verstanden. Ich meine, ich beurteile niemanden. JedeR hat seine/ihre Art Dinge zu tun, aber ich denke, es ist wichtig für alle darzustellen. Und wenn in meinen Videos homosexuelle Menschen repräsentiert werden, dass lasst es das tun.“

Pink, mehrfache Grammy-Preisträgerin und Trägerin zahlreicherer weiterer Auszeichungen, hat eben ihr neues Album „The Truth About Love“ (ua. hier zu erwerben) vorgestellt, welches ihr 6. Studioalbum ist. Vielen LGBTs ist Pink auch mit ihrem Kritik- und Protestsong am ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush bekannt, in dem sie dessen Haltung zu LGBT-Rechten massiv kritisiert, der auch im aktuellen Wahlkampf wieder Aktualität besitzt, spricht sich doch Obama Herausforderer Romney massiv gegen LGBT-Rechte aus.

Offizielle Video: Dear Mr. President – live @Wembley Arena London:

(Screenshot/Video: © LaFace Records LLC – YouTube-PinkVEVO)
Anzeige
2 Comments
  1. […] Pink, die neben Lady Gaga, eine vehemente Fürsprecherin für LGBT-Rechte ist und erst kürzlich erklärte, dass es sich um “keine Homo-Ehe”, sondern “einfach eine Ehe” handelt und die Vision hat, dass zukünftig Menschen nicht mehr nach ihrer sexuellen Orientierung/Identität oder Ethnizität beurteilt, sondern einzig als “Mensch” bezeichnet werden (thinkoutsideyourbox.net berichtete). […]

  2. […] Die diversesten Mainstream-Medien sollten sich – nicht nur ein Beispiel an thinkoutsideyourbox.net, wo korrekt von Ehe-Öffnung oder Ehe-Gleichstellung gesprochen wird ;-) – sondern auch am US-Popstar Pink nehmen, die völlig richtig Mitte September sagte (thinkoutsideyourbox.net berichtete): […]

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.