Auch Puerto Rico öffnet Ehe für Lesben und Schwule

Puerto Rico, ein US-Außengebiet folgt der Entscheidung des US Höchstgerichts und wird ebenfalls die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnen, wie der Gouverneur Alejandro Garcia Padilla angekündigt hat.

Nachdem der „US Supreme Court“ am 26. Juni in einem historischen 5:4 Entscheid die Ehegleichstellung für gleichgeschlechtliche Paare in alle 50 US-Bundesstaaten gebracht hat (thinkoutsideyourbox.net berichtete), erklärte nun auch Puerto Rico, dass es dem Entscheid folgen werde.

Puerto Rico folgt US-Höchstgericht

Die ehemalige spanische Kolonie, auf der knapp 4 Millionen Menschen leben, wird das zweite US-Außengebiet nach Guam, das die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnet. Der Gouverneur Alejandro Garcia Padilla hat einen Erlass, dass innerhalb von 15 Tagen Ehelizenzen an gleichgeschlechtliche Paare ausgegeben werden.

Der Inselstaat, dessen BürgerInnen DoppelstaatsbürgerInnen mit den USA sind, aber kein Wahlrecht in den USA besitzen, folgt damit der Entscheidung der HöchstrichterInnen vergangene Woche.

Das Eherecht von Lesben und Schwulen ist im tiefkatholischen Puerto Rico seit Jahren ein heftig umstrittenes Thema. Gegen die Gleichstellung kampagnisiert ganz massiv die katholische Kirche, die auch das Urteil der HöchstrichterInnen in Washington heftig kritisierte, die gar von einer Diskriminierung von ChristInnen gesprochen hat.

Ehe-Öffnung gegen Widerstand der katholischen Kirche

Der Gouverneur dagegen erklärte in Richtung der GegnerInnen dieses Gleichstellungsschritts:

„Ich bitte alle Menschen des Glaubens, wie auch ich es bin, zu verstehen, dass es niemanden erlaubt ist, seine religiösen Überzeugungen anderen aufzuzwingen.“

Bereits vor dem Urteil der HöchstrichterInnen hat Puerto Rico die Verteidigung des Eheverbots vor dem Höchstgericht beendet. Noch kurz zuvor wurde in einer Abstimmung das Eheverbot bestätigt.

Justizminister Cesar Miranda sagte laut „AP“, das „Supreme Court“-Urteil sei

„ein großer Schritt bei der Suche nach Gleichberechtigung.“

Nach Guam ist Puerto Rico das zweite Außengebiet, das die Ehe für Lesben und Schwule öffnet. Andere US-Territorien haben die Ehe für alle noch nicht umgesetzt bzw. noch keine Stellungnahme zum Urteil des Höchstgerichts abgegeben.

Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.