Deutschland: Prominente fordern mit offenen Brief an Kanzlerin Merkel Ehe für alle

Deutschland und Österreich haben beide etwas gemeinsam. In beiden Ländern blockieren die konservativen Regierungsparteien die längst überfällige vollständige Gleichstellung von LGBTs und der Öffnung der Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare. In Deutschland wird der Druck auf Kanzlerin Angela Merkel (CDU) im größer.

Das angenommene irische Referendum über die Öffnung der Ehe (thinkoutsideyourbox.net berichtete) hat der Debatte neuen Schub verliehen und die konservativen Regierungsparteien CDU und ÖVP (mit ihrer Liste der Scham) sind immer mehr in der Defensive, da sie kein einziges sachlich rechtfertigbares Argument gegen die Ehe für alle vorlegen können.

Prominente fordern in offenen Brief Ehe für alle

Nach einer Petition, die innerhalb von 24 Stunden über 50.000 UnterstützerInnen sammelte (thinkoutsideyourbox.net berichtete) und bald 100.000 Unterschriften erreichen dürfte, kommt nun – neben einem angekündigten Antrag von Bündnis 90/Die Grünen zur Öffnung der Ehe im Bundestag – auch von der Gesellschaft ein immer größerer Druck auf die blockierende Union von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel.

Über 150 Prominente haben nun einem offenen Brief der Aktivisten Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer an Kanzlerin Angela Merkel ein Umdenken in der Union und der Öffnung der Ehe gefordert. UnterzeichnerInnen sind Personen aus Politik, Sport, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft, wie Thomas Hitzelsperger, Dem Özdemir, Udo Lindenberg oder Sara Wagenknecht.

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

die Forderung nach der Öffnung der Ehe ist eine der großen gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit. 

Schon lange geht es nicht mehr nur um die Rechte einer Minderheit, sondern um unser aller Verständnis von Gleichheit, Freiheit und Gerechtigkeit. Für immer mehr von uns, mittlerweile eine überwältigende Mehrheit unserer Gesellschaft, ist Gleichheit nur möglich, wenn die Liebe zwischen zwei Menschen nicht mit zweierlei Maß gemessen wird. Ist Freiheit nur erreicht, wenn Familie und Ehe keine Frage des Geschlechts, sondern der gelebten Verantwortung füreinander sind. Und Gerechtigkeit nicht mehr nur heißt, Menschen ungeachtet ihrer Religion, Hautfarbe oder ihres Geschlechts gleich und respektvoll zu behandeln, sondern eben auch ungeachtet ihrer sexuellen Identität und Orientierung.

Wie schon bei der US-Bürgerrechtsbewegung oder dem weltweiten Einsatz für Frauenrechte befinden wir uns an einem historischen Wendepunkt. Wieder geht es darum, künstliche Barrieren, die uns voneinander trennen, einzureißen und das Menschsein gemeinsam zu feiern. Es gibt kein Zurück mehr. Das Licht der Aufklärung lässt sich nicht wieder verdunkeln.

Liebe Frau Dr. Merkel, wir sind überzeugt, die Frage der Eheschließungsfreiheit für gleichgeschlechtliche Paare ist schon lange in den Herzen und Köpfen der meisten Menschen in unserem Land beantwortet: Sie wollen die Gleichstellung. Und so laden wir Sie ein, das Mindeste zu tun: Lassen Sie eine freie Abstimmung zur Öffnung der Ehe im Bundestag ohne Fraktionszwang zu. Denn es geht um eine Gewissens- und keine Parteientscheidung. 

#EsIstZeit die Ehe in Deutschland auch für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Die #EheFürAlle.

 Unser Land verlangt und verdient dies. 

Mit freundlichen Grüßen,
Vincent-Immanuel Herr & Martin Speer

Diesen offenen Brief sollte sich in Österreich auch die ÖVP zu Herzen nehmen, denn auch hier ist es höchst an der Zeit, die Diskriminierung und Ungleichbehandlung von LGBT im Eherecht zu beenden und auch das Levelling-Up endlich umzusetzen und der politischen Homophobie ein Ende zu setzen. Es ist Zeit für gleiche Rechte und gleichen Schutz vor Diskriminierung für alle.

Link: “EheFürAlle-Petition: Frau Merkel, öffnen Sie die Ehe für alle!

(Bild: LSVD-Petition zur #EheFürAlle)
Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.