Deutschland: #EheFürAlle-Petition über 50.000 Unterschriften innerhalb von 24 Stunden

Gemeinsam mit Campact hat der „Lesben- und Schwulenverband (LSVD)“ als Kampagnenpartner gestern eine Petition an die Bundeskanzlerin gestartet. Innerhalb von 24 Stunden haben bereits über 50.000 Menschen Frau Merkel aufgefordert: Beenden Sie die Diskriminierung. Folgen Sie dem Beispiel Irlands und öffnen Sie die Ehe auch für lesbische und schwule Paare. Gleiches Recht auf Ehe für alle! 

Das Eheverbot für Lesben und Schwule muss fallen. Wirkliche Gleichstellung kann nur Eheöffnung heißen. Die Eingetragene Lebenspartnerschaft war ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg von der Rechtlosigkeit zur Gleichstellung.

Mit der Eingetragenen Lebenspartnerschaft werden lesbische und schwule Paare aber in einem Sonderstatus gehalten, der signalisiert, dass sie gegenüber der Ehe als minderwertig angesehen werden. Daher haben mit Irland nun bereits 20 Staaten die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet und damit deren rechtliche wie symbolische Diskriminierung vollständig beseitigt.

Nicht zuletzt das Referendum in Irland hat gezeigt (thinkoutsideyourbox.net berichtete), dass die „Ehe für alle“ zunehmend und gerade bei jungen Menschen als eine zentrale Gerechtigkeitsfrage verstanden wird und als ein Gradmesser, ob eine Gesellschaft allen Menschen gleiche Rechte, Anerkennung und Teilhabe gewährt.

Link:

(Bild: thinkoutsideyourbox.net – kann jederzeit gerne verwendet werden.)
Anzeige
3 Comments
  1. Wolfgang Jost says

    Wir leben heute im 21. Jahrh., es ist weder Neuland noch wird Irgendjemanden irgendetwas genommen usw. im Gegenteil. Heute müssen gleiche Rechte für Alle gegeben sein, zwei sich liebende egal welcher Konstellation usw. müssen sich ebenso verbinden können usw. Und darüberhinaus geht es niemanden etwas an wer mit wem und was usw. das geht nur zwei Menschen etwas an. Und sollte das über 75 Jahre alte Grundgesetz das nicht hergeben muß es eben der Zeit angepasst werden und Politiker müssen eben endlich mal was tun -wo liegt das Problem ?- Wir haben heute keinen Platz für altmodisches, engstirniges, diskriminierendes Bauchgefühle eines zeitfremden GEMERKEL, Regierung und eben solcher dortiger uralter dumm- und stußschwätzender a la Kauder, de Mazi und Maas, völlig neben der Zeit lebender Politiker, C-Parteien u.w., Die lieber in Ihre Wucher-Super-Rente gehören und für jüngere zeitoffene Platz machen sollten. Weiter hat weder ein Verein Kirche und dortigen Scheinheiligen mit ihren heuchlerischen, diskriminierenden Einstellungen usw. etwas in der Politik zu suchen noch sich Anzumaßen über Andere vorzuschreiben. Wir leben heute schon lange nicht mehr nach einer 2000-Jahre alten buchüberlieferten (Märchen-)Geschichte :-/

  2. […] wie in Deutschland (thinkoutsideyourbox.net berichtete) und in der Schweiz, soll auch in Österreich über eine Volksinitiative für die Ehe für alle, […]

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.