ABC-World News-Sprecher Dan Kloeffler: Coming-Out live auf Sendung war Einlösung seines eigenen Versprechens

Der Nachrichtensprecher von „ABC World News“, Dan Kloeffler, hatte sein Coming-Out live auf Sendung. Anlass war ein Beitrag über das Coming-Out des Schauspielers Zachary Quinto, unter anderem bekannt für seine Darstellung von „Spock“ in „Star Trek“. Dan Kloeffler sagte später, seine Sexualität war nie Thema in seiner Sendung, doch seit seinem Coming Out erklärte er, es sei ein „Akt von Solidarität“. Auch wolle er „helfen, die Mauern des Hasses niederzureißen“.

Dan Kloeffler erklärte nach seinem öffentlichen Coming-Out, dass gegenüber seiner Familie, FreundInnen und ArbeitskollegInnen bereits geoutet gewesen ist. Nun sei es ein „Akt der Solidarität“ gewesen und wolle er mithelfen, die „Mauern des Hasses niederzureißen“.

Einlösung eines Versprechens, das er sich als Kind gab

In einem Blogbeitrag erklärte Kloeffler, dass er sich schon als Kind etwas geschworen habe, da er nun einlösen wollte. So schreib er:

Als ich aufwuchs, schwor ich mir, dass  ich, wenn eine Form von Sichtbarkeit oder Erfolg genießen dürfe, in einer Art helfen würde, die Mauern des Hasses, die andere gefangen halten, niederzureißen. Ich hatte das Glück, von einer liebevolle Familie und FreundInnen umgeben zu sein, aber ich hörte oft, dass nicht jeder so viel Glückt hat.

Im Blog von ABC erklärte Dan Kloeffler weiter, dass es zu viele Tragödien rund um Suizide von Teenagern gegeben habe, die mit „bullying“ nicht mehr fertig wurden. Es gäbe einfach zu viel Intoleranz. Dann warf er in seine Kindheit zurück und erklärte, dass er gerne jemanden gehabt hätte, zu dem er aufschauen kann, um die Gefühle zu erklärten. Am allermeisten wünschte er sich aber eines zu wissen – zu wissen, dass es besser wird.

Dan Koefler: It Gets Better

Der Blogeintrag wird geschlossen mit seinen Beweggründen:

Als Journalist will ich nicht die Story sein, aber als ein homosexueller Mann will ich nicht still bleiben, wenn ich etwas Inspiration und Ermutigung für Kinder anbieten kann, die mit dem, wer sie sind, zu kämpfen haben.

Koefler will sich nun unter anderem in der „It Gets Better“-Kampagne einbringen, die als Reaktion auf die traurige Serie von Suiziden von LGBTI-Teenagern in den USA gestartet wurde und von zahlreichen Prominenten unterstützt wird (thinkoutsideyourbox.net berichtete mehrmals). Koefler erklärte, dass ihm klar sei, dass er nicht so berühmt sei wie Oprah Winfrey, aber:

„Wenn ich auch nur einer Person helfen kann, dann habe ich mein Wort gehalten.“

Hier das ABC-World News-Video:

(Bild/Video: © ABC News)
Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.