Vater setzt Sohn in Feuer, weil dieser schwul ist

Eine Familientragödie spielte sich in Peru ab. Der 48-jährige Hitler Baneo Nunez aus der kleinen Gemeinde Bagazon, die in der abgelegenen Region Loreto im Amazons liegt, hat versucht, seinen 22 Jahre alten Sohn zu verbrennen. Grund für die Tat ist, dass der Vater es nicht mehr ertragen konnte, dass der Sohn schwul ist und so er von den NachbarInnen ständig beschimpft wurde.

Der Vater, Hitler Baneo Nunez, übergoss seinen Sohn, von dem nur die Initialen RBP bekannt sind, mit Benzin und entzündete ihn mit einem Feuerzeug. Grund für die unfassbare Tat, waren die andauernden Schmähungen durch die NachbarInnen, die sich über die Homosexualität des Sohnes und seine Erkrankungen lustig machten.

Der Vater hatte zuvor erfahren, dass sein Sohn homosexuell und HIV-positiv ist sowie bei ihm TBC diagnostiziert wurde, wie die Tageszeitung „La Region“ berichtet. So sagte der Sohn:

„Leider akzeptiert mein Vater mich nicht, wer ich bin.“

Die NachbarInnen hatten die Tat des Vaters miterlebt, denn der Sohn gab an, dass diese ihm nicht geholfen hatten, als er zu brennen begonnen hat. Er erlitt im Gesicht, auf den Armen und seinen Füßen Verbrennung. Die Rettung für RBP war seine Tante:

„Mein Vater wollte mich für diese Erkrankungen umbringen, aber meine Tante rettete mich aus Vaters Haus und brachte mich in die Akuthilfe „Somethin Beautiful for God“, wo ich seit 1. März bin.“

Der 22-jährige junge Mann erstattet in der Stadt Iquitos bei der Polizei Anzeige gegen seinen Vater. Die Zeitung berichtet jedoch, dass der Grund für die Taten nicht die Homosexualität seines Sohnes war, sondern, dass er Familienmitglieder und NachbarInnen mit Krankheiten infiziert habe.

Auch diese Rechtfertigung macht die Tat nicht besser…

Anzeige
1 Comment
  1. CarstenFfm says

    Der Vater heißt Hitler mir Vornamen??????
    :-O
    Dan schein ja nicht nur den nen Knall zu haben, sondern schon dessen Eltern, die ihm den Namen verpasst haben.

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.