Homo-Ehe: Junge TirolerInnen mehrheitlich dafür

Eine neue Studie thematisiert die Haltung der Tiroler Jugendlichen zur Gleichstellung von Lesben und Schwulen.

Rund 60 % der Tiroler Jugendlichen sprechen sich für die Einführung der „Homo-Ehe“ oder einer „Eingetragenen LebenspartnerInnenschaft“ aus. Ca ein Drittel der befragten Jung-TirolerInnen spricht sich allerdings gegen die Einführung der „Homo-Ehe“ aus. Rund die Hälfte – kann sich generell ein Adoptionsrecht für homosexuelle PartnerInnenschaften vorstellen, dagegen sprechen sich 40 % gegen das Adoptionsrecht aus.

Es zeigt, dass die (konservative) Politik der Tiroler-VP unter LH Herwig Van Staa und insbesonders der Bundes-ÖVP unter Vizekanzler Wilhelm Molterer längst überholt ist, und die ÖVP es nicht schafft, in der heutigen gesellschaftlichen Realität und Wertevorstellung anzukommen.

Anzeige
2 Comments
  1. Mino says

    Die Moral der Gesellschaft ist ohnehin oft nicht mehr vorhanden. Daher auch keine Homoehe oder Adoptionen für homosexuelle Menschen!

  2. Mario says

    Hallo zusammen !!!!

    Ich finde es, dass es in Österreich langsam Zeit für die Homo-Ehe ( Zip )
    wird.
    Leider sind Österreichs Politiker einfach dämlich, gemeinsam für die
    Homo-Ehe zu ( Zip , oder Ehe-Light ) zustimmen.

    Österreich müsste eine Unterschriftensammlung starten und im Parlament vorlegen.
    Ich finde auch, dass Österreich schon für eine Homo-Ehe und eine Adoption bereit ist.
    Nur leider sehen Österreichs Politiker das anders.
    Finde es echt verdammt peinlich dass Österreich noch nicht soweit ist.

    Grüße Mario

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.