Hochzeitsgäste halten sich wegen Eheverbot für LGBT Ohren zu

Österreich und Australien teilen nicht viel und im Englischen mehr als im Deutschen, aber doch so manches. Eines davon ist das diskriminierende Eheverbot für gleichgeschlechtliche Paare. Bei einer Hochzeit in Australien hatte das Hochzeitspaar eine wundervolle Geste vorbereitet – die Hochzeitsgäste sollten sich die Ohren zu halten.

Wie das australische LGBT-Portal „Same Same“ berichtet, hatte ein Hochzeitspaar in Melbourne eine berührende Geste vorbereitet, um gegen das diskriminierende Eheverbot für LGBTs in Australien zu protestieren und den gleichgeschlechtlichen Paaren, die der Zeremonie beiwohnten, ihre Solidarität auszudrücken.

Hochzeitsgäste sollten sich Ohren zu halten

Bei Hochzeiten muss der/die Standesbeamte/in ein rechtliches Statement vorlesen, damit die Ehe rechtsgültig vor dem australischen Gesetz geschlossen werden kann. So heißt es darin, dass die Ehe als eine „natürliche Bindung“ anzusehen und die

„Ehe nach dem Gesetz in Australien als Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau“

freiwillig und dem Ausschluss anderer „auf Lebenszeit“ geschlossen wird. Als schließlich während der Zeromonie dies vorgetragen werden musste, wurden die Hochzeitsgäste aufgefordert, Ihre Ohren zu zu halten. Der Fotograf Thomas Stewart hat diesen bewegenden Moment festgehalten.

Die Hochzeit und das Statement für #LoveWins, die bereits im Juni stattgefunden hat, fand auch den Weg in den TV-Berichterstattung.

Doch in Anbetracht dieses wundervollen Statements, welches heute leider noch immer aktueller denn je ist, kann man das nicht oft genug teilen. #LoveWins

Deutliche Mehrheit für Ehe-Öffnung in Australien

Immer mehr AustralierInnen lehnen diese Formulierung ab und befürworten die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, welche jedoch politisch noch immer nicht umgesetzt wird, da der regierende Premierminister Premierminister Malcolm Bligh Turnbull eine freie Abstimmung blockiert.

Damit betreibt der neue Premierminister, der auf den erklärten Gleichstellungsgegner Tony Abbott eine Politik gegen die Forderungen der großen Mehrheit der AustralierInnen.

So berfürworten laut verschiedenen Umfragen eine großen Mehrheit, nämlich rund zwei Drittel das Eherecht für gleichgeschlechtliche Paare. In der Altersgruppe der 18 bis 24-jährigen sind es sogar über 80 %.

Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.