Filmtrailer: „Right 2 Love“

Lesben und Schwule werden nachwievor in zahlreichen Bereichen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung benachteiligt und diskriminiert. Die völlige Gleichstellung ist leider noch ein weiter – und wohl auch steiniger – Weg, wo zahlreiche Vorurteile abgebaugt und dagegen gekämpft werden muss. Gerade auch „Regenbogenfamilien“ kämpfen mit Ungleichstellungen, Diskriminierungen und RechtsUNsicherheiten, die das Familienglück gefährden und letztlich auch zerstören können.

Ein Dokumentarfilm von und für „Regenbogenfamilien“ wurde von einer spanischen Organisation gedreht und stellt gleichzeitig die Einladung für das zweite große internationale Regenbogenfamilientreffen dar, das im Mai 2012 in der Nähe von Barcelona stattfinden wird.

Trailer: „Right 2 Love“

Allein schon dieser Trailer zeigt, wie „dumm“ es ist, Lesben und Schwulen – und damit den weltweit zehntausenden Regenbogenfamilien“ – das Familie sein abzusprechen. Das Wohl der Kinder steht an erster Stelle und dieses Recht und damit die Sicherheit verdienen Kinder in Regenbogenfamilien.

Längst sind alle Argumente der GleichstellungsgegnerInnen widerlegt – also ist es höchst an der Zeit, das Kindeswohl in den Mittelpunkt zu stellen und somit Regenbogenfamilien und Patchworkfamilien rechtlich den klassischen Familienmodellen völlig gleichzustellen.

Linktipp:

(Bild/Video: © Associació de families Lesbianes i Gais)
Anzeige

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.