Dänemark öffnet als achtes europäische Land Ehe für Lesben und Schwule

Dänemark war 1989 das erste Land weltweit, das eine Eingetragene Partnerschaft für lesbische und schwule Paare einführte. Zum Vergleich, Deutschland bietet eine Eingetragene Lebenspartnerschaft seit knapp 12 Jahren an und Österreich überhaupt erst seit Anfang 2010. 23 Jahre später macht Dänemark den nächsten Schritt im Gleichstellungsprozess für gleichgeschlehtliche Paare. Heute verabschiedete das Parlament mehrheitlich die Ehe-Öffnung für Lesben und Schwule.

Dänemarks Parlament war 1989 das erste Parlament weltweit, das eine Eingetragene Partnerschaft für homosexuelle Paare verabschiedete. Im Jahr 2010 wurde ein weiterer Schritt am Weg zur Gleichstellung gesetzt. Seit 2010 dürfen homosexuelle Paare, die in einer Eingetragenen Partnerschaft leben, Kinder adoptieren. Nun folgte der nächste Schritt – die Öffnung der Ehe.

Der dänische Minister Manu Sareen erklärte im Oktober 2011 anlässlich des Regierungsvorschlages gegenüber der Tageszeitung „Jyllands-Posten„:

“Ich habe viele homosexuelle Freunde, die nicht heiraten können. Sie lieben ihren Partner auf die gleiche Weise, wie dies Heterosexuelle tun, aber sie haben nicht das Recht, es genauso auszuleben. Das ist wirklich problematisch.”

In der dänischen Bevölkerung befürworten laut “The Copenhagen Post” 69 % die Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule. Auch der dänische Minister freut sich auf die erste Trauung und erklärte weiter.

“Ich freue mich auf den Moment, wenn da erste homosexuelle Paar aus der Kirche tritt. Ich werde drausen stehen und Reis werfen.”

Kirchliche Trauungen werden möglich sein

Entgegen anderer Berichte, wonach es heftigee Proteste von Gleichstellungsgebnern innerhalb der evangelisch-lutheranischen Kirche gäbe, haben 10 der 11 Bischöfe neue Riten verfasst, um gleichgeschlechtlichen Paaren auch kirchliche Trauungen zu ermöglichen.

Ein Demonstrationsaufruf eines Pastors verlief im Sand, denn es haben sich gerade einmal 19 UnterstützerInnen gefunden und so wurde die geplante Kundgebung gegen das neue Gesetz kurzerhand auch wieder abgesagt.

Gleichgeschlechtliche Paare werden in der Kirche ihrer Wahl eine Trauungszeremonie durchführen können, jedoch werde kein/e Priester/in verpflichtet werden, gleichgeschlechtliche Paare zu trauen. Sie müssen jedoch gleichgeschlechtlichen Paaren helfen, eine/n PriesterIn zur Trauung zu finden.

Dänemark achtes europäisches Land mit völliger Gleichstellung

Mit der heutigen Verabschiedung im Parlament (84 zu 25 Stimmen) ist Dänemark das achte Land in Europa, das Lesben und Schwule auch im Ehe-Recht mit heterosexuellen Personen völlig gleichstellt. Die Ehe-Öffnung tritt per 15. Juni 2012 in Kraft. Dänemark war am 7. Juni 1989, exakt 23 Jahre zuvor, das erste Land, dass Eingetragene Partnerschaften für Lesben und Schwule einführte. Seitdem haben 15 europäische Staaten ähnliche Gesetze eingeführt.

Aktuell ist in 8 europäischen Staaten die Ehe für Lesben und Schwule geöffnet. Das sind die Niederlande, Belgien, Schweden, Norwegen, Spanien, Portugal, Island und eben seit heute Dänemark.

(Bild: Flickr – Anthony KellyCC-BY-2.0)
Anzeige
1 Comment
  1. […] Grund, dass anders als Dänemark, welches 2012 die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare öffnet (thinkoutsideyourbox.net berichtete), die Inseln im Atlantik noch nicht die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet […]

Leave A Reply

Your email address will not be published.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.