Menschenrechtsmarsch Wien 20.07.2010

Bis zu 25.000 Personen (lt. Veranstaltern) gingen am 20.07.2010 in Wien auf die Straße, um die Menschenrechte für alle einzufordern. Die Menschenrechte sind gerade auch im Kampf gegen HIV/Aids eine Grundvoraussetzung, denn ein universeller Zugang zu Medikamenten und Behandlungen wird ohne Gewährleistung der Menschenrechte nicht möglich sein. Gestern wurde auch massiv Kritik an Österreich geübt. Zahlt doch Österreich in den Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malarie (Global Fund) so gut wie „kein“ Geld ein.

Hier einige Impressionen von der Kundgebung:

(Alle Bilder: © thinkoutsideyourbox.net – CC-BY-NC-ND-2.0)