„Visions of Pride“: Offizieller Startschuss für EuroPride Vienna 2019 – Video

Am Samstag, 28. Jänner 2017, zelebrierte die LSBTIQ-Community mit dem 20. Wiener Regenbogenball im Parkhotel Schönbrunn wieder ein Fest der Akzeptanz und Vielfalt. 2017 gab es für die Ballgäste einen weiteren Grund zum Feiern: der offizielle Countdown für die „EuroPride Vienna“, die vom 19. Mai bis 19. Juni 2019 stattfinden wird, ist gestartet worden.

„EuroPride“ ist Europas größtes Pride-Festival, das jedes Jahr in einer anderen europäischen Stadt veranstaltet wird und regelmäßig hunderttausende lesbische, schwule, bisexuelle, Transgender-, intersexuelle und queere (LSBTIQ) Menschen, sowie alle (heterosexuellen) UnterstützerInnen aus ganz Europa anzieht, um an einem großen Fest voll von kulturellen, politischen und Unterhaltungsveranstaltungen teilzunehmen und auch ein paneuropäisches Zeichen der Solidarität und der Forderung nach gleichen Rechten für alle zu setzen.

„EuroPride Vienna“: „Visions for Pride“

2019 findet die EuroPride – zum zweiten Mal nach 2001 wieder in der Donaumetropole statt. Zu dieser Veranstaltung werden eine Million BesucherInnen in Wien erwartet.

„Wir sind stolz und voller Vorfreude, dass Wien nach 2001 zum zweiten Mal zur Gastgeberin von EuroPride erkoren wurde und wir daher 2019 ganz Europa und der Welt die Lebensfreude und die Vielfalt der österreichischen LSBTIQ-Community präsentieren können. EuroPride 2019 bietet allen LSBTIQs, ihren Gruppen und Vereinigungen in Österreich die Möglichkeit, ihre eigenen Projekte umzusetzen und so gemeinsam ihre Identität als Community zu stärken und zu feiern und zugleich selbstbewusst für Gleichberechtigung und eine gerechtere Zukunft einzutreten“,

betont Lui Fidelsberger, Obfrau der „Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien“, Österreichs ältester und größter Lesben- und Schwulenorganisation, die im Oktober 2016 den Zuschlag für die Durchführung von EuroPride 2019 erhalten hat.

EuroPride 2019: Startschuss erfolgte auf Regenbogenball 2017

„Als Motto für EuroPride 2019 haben wir ‚Visions of Pride‘ gewählt. Damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass, wiewohl alle LSBTIQ-Menschen verschieden sind, wir doch alle eine gemeinsame Vision von Würde und Gleichheit teilen“,

ergänzt Ian Goudie, Geschäftsführer der „Stonewall GmbH“, die von der „HOSI Wien“ mit dem Zweck gegründet wurde, ihre EuroPride-Aktivitäten und andere Veranstaltungen zu organisieren.

„Wir freuen uns darauf, Wien als pulsierendes (LSBTIQ-)Herz Europas zu präsentieren und dabei für die Gleichstellung aller Menschen in ganz Europa einzutreten, unabhängig davon, wer sie sind oder wen sie lieben.”

Der Startschuss für die „EuroPride 2019“ erfolgte im Rahmen des Regenbogenballs am 28. Jänner 2017. Auch bei der 20. Auflage fanden sich wieder viele Gäste aus dem In- und Ausland ein. Im Rahmen der Balleröffnung des Regenbogenballs wurden zudem die Homepage der „EuroPride Vienna“, das Logo und die erste Plakatkampagne „Creating Equality“ („Gleichberechtigung gestalten“) der Öffentlichkeit präsentiert.

Zahlreiche Events bis zur EuroPride 2019

Um Wien auf 2019 einzustimmen, wird „EuroPride Vienna“ schon heuer und 2018 einige Events veranstalten. Für 2017 sind bereits folgende Veranstaltungen in Planung:

  • das Rainbow Island Summer Festival
  • die offizielle After-Party zur Regenbogenparade
  • ein Pride-Familientag im Zoo Schönbrunn
  • Wiens erste White Party
  • „Absolutely Fabulous“-Wein-Touren
  • eine österreichische LSBTIQ-Jugendkonferenz.

Die angestrebten Erlöse aus diesen Veranstaltungen dienen der Finanzierung der EuroPride-Aktivitäten 2019 sowie von Projekten der „HOSI Wien“ und anderer LSBTIQ-Vereine speziell zur Unterstützung von Suizid-Präventionsprogrammen für LSBTIQ-Jugendliche.

Live-Video der Vorstellung zu Nachsehen

Link: Europride 2019

Noch kein Kommentar

Add yours

*