63 % für Ehe-Öffnung für Lesben und Schwule in Frankreich

In den vergangenen Tagen berichtete die Tageszeitung “Liberation, dass der französische Präsident Nicolas Sarkozy in sein Wiederwahlprogramm die Ehe-Öffnung für gleichgeschlechtliche Paare aufnehmen würde. Dem hat nun eine Sprecherin der französischen Regierung, Valerie Pecresse, in einer Nachricht auf Twitter widersprochen. Gleichzeitig hat die Tageszeitung “Le Parisien” ein Umfrage veröffentlicht, die eine deutliche Mehrheit für die Möglichkeit der Ehe-Schließung für lesbische und schwule Paare zeigt. Der sozialistische Gegenkanadidat von Sarkozy für die nahenden Wahlen in Frankreich sagte, dass die Ehe-Öffnung für ihn auf der Agenda stehe.

Valerie Pecresse, eine Sprecherin der konservativen französischen Regierung widersprach in einer Twitter-Nachricht einem Bericht der Zeitung “Liberation”, wonach Sarkozy seine Meinung hinsichtlich der Ehe-Öffnung für Lesben und Schwule geändert habe. Laut Pecresse habe Sarcozy

“seine Meinung nicht geändert, er ist nicht für die gleichgeschlechtliche Ehe.”

Der sozialistische Gegenkandidat für  die nahenden Wahlen in Frankreich, Francois Hollande, sagte dagegen am Freitag, dass er die Ehe-Öffnung für homosexuelle Paare auf seiner Agenda habe.

Umfrage zeigt Mehrheit für Ehe-Öffnung

Gleichzeitig zeigt eine Meinungsumfrage der Zeitung “Le Parisien“, welche am Samstag veröffentlicht wurde, dass eine deutliche Mehrheit der Befragten (971 Erwachsene) die Legalisierung der Ehe für homosexuelle Paare befürworten würde. Demnach sprechen sich 63 % der Befragten für die Homo-Ehe aus.

Damit ist die Unterstützung zur Legalisierung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare in den vergangenen Jahren (seit dem Jahr 2000) um 20 % gestiegen.

PACS seit 1999

Seit dem Jahr 1999 gibt es in Frankreich ein Rechtsinistitut für gleichgeschlechtliche (und heterosexuelle) Paare, das mit ein paar Rechten ausgestattet ist. Im Wahlkampf 2007 versprach Sarkozy eine Reform des PACS, um diese mehr an die “Civil Partnership” in Großbritannien anzunähern. Allein, es blieb bei der Ankündigung von Sarkozy.

Diese zivilrechtliche PartnerInnenschaft (PACS = pacte civil de solidarité) gewährt zwar ein paar Rechte für Paare, die zusätzlich in bestimmten Bereichen individuell ausgestaltet werden können. Jedoch ist beispielsweise die gemeinsame Adoption ausgeschlossen. Die Adoption durch eine Person ist jedoch möglich. Der PACS wird mit großer Mehrheit bzw. fast ausschließlich von heterosexuellen Paaren geschlossen. Ganze 95 % (Stand 01/10) der geschlossenen PACS entfallen auf Hetero-Paare.

(Bild: Guillaume Paumier – CC-BY-2.0 – Flickr)

Folge thinkoutsideyourbox.net auf Facebook, Twitter, Tumblr, Google+ und bleibe immer up2date.

Beitrag weiterempfehlen:

Related Stories »

6 Kommentare zu 63 % für Ehe-Öffnung für Lesben und Schwule in Frankreich

  1. Pingback: Think Outside Your Box | Pride-Out News

  2. Pingback: Sarkozy weiter gegen Homo-Ehe, obwohl Mehrheit der Bevölkerung diese befürwortet | thinkoutsideyourbox.net

  3. Pingback: Hollande, der Ehe für Lesben und Schwule öffnen will, nach 1. Wahl in Frankreich vorne | thinkoutsideyourbox.net

  4. Pingback: Nach Hollande-Sieg: Frankreich könnte noch 2012 Ehe für Lesben und Schwule öffnen | thinkoutsideyourbox.net

  5. Pingback: [BLOCKED BY STBV] Frankreich: Gesetzesentwurf zur Ehe-Öffnung für Lesben und Schwule im Oktober | thinkoutsideyourbox.net

  6. Pingback: [BLOCKED BY STBV] Frankreich: Justizministerin bestätigt Pläne für Adoptionsrecht für Lesben und Schwule | thinkoutsideyourbox.net

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Archiv »

Linktipps »