Marco Schreuder, Sprecher der Grünen Andersrum Wien, wird Bundesrat

Jennifer Kickert, Sprecherin der Grünen Andersrum, wechselt nach dem Ausscheiden von Sabine Gretner in den Wiener Gemeinderat. Nachfolger von Kickert wird der ehemalige Wiener Gemeinderat und Sprecher der Grünen Andersrum Wien, Marco Schreuder. Damit gibt es für Lesben, Schwule und Transgender-Personen zwei erfreuliche Neuigkeiten – es gibt in beiden demokratischen Institutionen offen queere PolitikerInnen.

Bei der letzten Wiener Gemeinderatswahl hat Marco Schreuder den Wiedereinzug in den Wiener Gemeinderat knapp nicht geschafft. Damit verstummte eine laute Stimme für die LGBTI-Community in Wien. Schreuder, der sich in Wien auch sehr für die Erhaltung des jüdischen Friedhofs eingesetzt hat, zog sich daraufhin aus der Politik zurück – blieb ihr jedoch nie ganz fern.

In den Bundesrat wurde nach der Wien-Wahl Dr. Jennifer Kickert, Sprecherin der Grünen Andersrum, vom Wiener Landtag entsendet. Damit wurde in den Bundesrat eine offen lesbische Politikerin entsendet. Nun wechselt Kickert in die Bundeshauptstadt und übernimmt nach dem Ausscheiden von Sabine Gretner ihr Gemeinderatsmandat. Damit gibt es auch im Wiener Gemeinderat eine offen homosexuelle Politikerin.

Marco Schreuder wird Nachfolger von Jennifer Kickert im Bundesrat

Mit dem Ausscheiden von Jennifer Kickert aus dem Bundesrat geht jedoch eine queere Stimme nicht verloren. Nachfolger von Kickert wird der ehemalige Wiener Grüne Gemeinderat und Sprecher der Grünen Andersrum Wien, Marco Schreuder.

thinkoutsideyourbox.net gratuliert Marco ganz herzlich zu seinem „Wiedereinstieg“ in die Politik und freut sich über eine starke queere Stimme im Bundesrat.

Wie Marco Schreuder seine neue Funktion auf Bundesebene angehen möchte, erklärt er in einem aktuellen Blogbeitrag – Titel „Bundesrat, Kolleginnen und die Abschaffung des eigenen Amts„.

(Bild: © Grüne Andersrum Wien)

Noch kein Kommentar

Add yours

*